Beni Layout Gratis bloggen bei
myblog.de

Schmerzende Trennung

„Boah ey Bill guck dir das einmal an ! Das Haus ist leer !“ lächelte Tom und stand an der Bushalte stelle mit seinem Zwillingsbruder Bill Kaulitz . Die beiden sind 14 Jahre alt und leben in Loitsche kurz vor Magdeburg . „Tatsächlich ! Mal gucken wen wir als nächstes hier rein bekommen !“ lächelte Bill . Am Nachmittag fuhr ein Auto vor .

„Los meine Schatz steig aus und genieße die Landluft !“ freute sich mein Vater . „Nein ich will nicht !“ jammerte ich . Was soll ich hier ? Ich mein ich bin ein Großstadt Kind und nun ziehen wir von Lüneburg in dieses Kaff , weg von meinen Freunden , in diese 3 Häuser Gegend !! „Nun komm es ist wirklich schön !“ meinte meine Mutter . Ich hatte mal wieder mein grimmiges Gesicht drauf . Das Haus war schon eingeräumt nur die Gardinen hingen noch nicht . Denn meine Eltern haben ein extra Dienst gerufen . . Ach Verzeihung ich hab mich noch gar nicht Vorgestellt , ich bin Jasmin ! Und bin 12 Jahre alt . Gerade sind wir von Lüneburg nach Loitsche gezogen . Es ist eine art 5 Häuser Dorf oder doch weniger ? Nun ja was solls . Aber man gut das eine Freundin noch hier wohnt und das is Sandra ! Denn Sandras Eltern haben meine Eltern diese Wohnung empfohlen . Am Nachmittag :

„Jassssmmmiiiiinnnn !“ rief meine Mum durchs ganze Haus . „Komme ja schon !“ seufzte ich und trug nur schnell ein Karton aus mein Zimmer . Ich ging hinunter . Ein Mädchen smile mich an . Sie trug einen Zopf , hatte dunkel Blonde haare und was nicht ausblieb , ihre coolen Segelohren . Sie war sehr Dünn aber auch hübsch . Es war Sandra . „Sandra !“ rief ich voller Freude und lief ihr in die Arme . „Ihr habts aber schön hier !“ lügte sie etwas . Wir gingen hoch . „Man is das ein Kaff ich musste den Busfahrer fragen wann er mich dann raus lassen sollte weil ich es sonst nicht gefunden hätte !“ lachte Sandra und schmiss sich auf mein noch Chaotisches Bett . „Ja eben ! Man bin ich froh das ich dich noch habe !“ lächelte ich und stellte meine Bücher aus dem Karton in den Bücherregal . „Ja sei froh das wir auch zusammen in eine Klasse gehen werden !! Wir treffen uns dann morgen früh an der Schule !! Okay ?!“ lächelte sie mich an . „Klar ! Meine Eltern haben mir den weg erklärt !“ grinste ich . „Ja und wenn hier wohnen ja auch noch die Chaoten der Schule ! Sie fahren auch immer mit dem Bus steig einfach aus wenn die auch aussteigen !“ lächelte sie und guckte gespannt in eines der Bücher . „Wer sind die denn ?!“ wollte ich wissen . „Bill und Tom Kaulitz , sie sind total Außenseiter und bauen nur scheiße ! Tom ist aber total Knuffig na ja du wirst sie im Bus schon erkennen ! Und außerdem fahren nicht viele Schüler von Loitsche im Bus !“ erklärte sie mir . „Oh man was haben meine Eltern sich hier ausgesucht ?!!“ seufzte ich und setzte mich neben ihr . Aus dem Buch was Sandra in den Händen hielt viel ein Foto von einem Jungen . „Sebastian ?!“ fragte Sandra . „Ja , meine Eltern können es immer noch nicht verkraften wahrscheinlich haben sie deswegen auch das Angebot deiner Eltern angenommen !“ antwortete ich geknickt . Sebastian . Ich liebte dieses Foto er saß wie immer an seinem Keyboard und spielte mein Lieblingslied „Eternal Flame“ von den Bangles . Ich sang sehr gerne dazu . Doch dann vor 3 Jahren starb er bei einem Autounfall , er hatte frisch seinen Rollerschein gemacht fuhr wie immer total gelassen und achtete auf alles . Die Polizei jagte zur Zeit einen Bankräuber in einem Auto . Das Auto kam um die Kurve . Vorher meinten sie im Radio man sollte Vorsichtig fahren . Sebastian wusste nichts davon . Er hatte am Roller kein Radio . Der Räuber fuhr meinen Bruder mit 170 km/h an . Es gab keine Chancen für ihn . Ich vermisse es sehr abends im Zimmer zu sitzen und zu seinen Keyboard zu singen . Singen ist eines meiner Hobbys geworden .

Bei Bill und Tom :

„Bill gib den Schlüssel !“ wurde Tom etwas sauer und stand vor der Haustür . Bill kramte in dem Ranzen . „Ich hab ihn nicht !“ sagte Bill verärgert . „Vielleicht hast du ihn an dem Briefkasten verloren heute Nachmittag da du da deinen Ranzen auf hattest um den Brief für Mama raus zu holen !“ nahm Tom an . „Ja okay Klingel lieber mal ! Mama wird zwar durch drehen weil wir ja einen Schlüssel haben aber ich geh noch mal schnell zum Postkasten !“ meinte Bill . „Ja okay ! Komm aber schnell wieder es wird Dunkel !“ rief Tom hinter her .

Ich war Duschen und hatte auf einmal den Drang dazu mich an das Keyboard zu setzen und Eternal Flame zu singen . Das machte ich auch ich baute das Keyboard auf und spielte los . Sebastian hat mir mal dieses Stück bei gebracht . Oft saßen wir auch gemeinsam dran und haben in 2 Tönen gespielt . Sebastian . Ich vermisse ihn . Ich spielte los und mich überkam ein seltsames Gefühl . Tränen rollten über mein Gesicht . Ich hörte wie meine Eltern die Treppe hinauf kamen und vor meiner Tür standen und lauschten , es war mir egal ich musste Singen . Ich fing an . Unten am Weg lief Bill entlang denn vor meiner Haustür lag der Postkasten . Gespannt guckte er hoch zu meinem Fenster . Ich hatte mein Fenster weit auf . Es war Hochsommer . „Wow !“ grinste Bill und konnte seinen Kopf nicht von meinem Fenster und von mir abwenden . Ich bemerkte ihn Einglück nicht . Am nächsten Tag . „Viel Glück in der neuen Schule !“ lächelte meinem Mum wie ausgewechselt . Sie war seid dem Tod von Sebastian nicht mehr so frisch im Gesicht . Und von dem Vorabend wurde auch nicht mehr gesprochen . „Ja danke ! Einglück habe ich ja Sandra !“ lächelte ich total nervös . Ich bekam noch ein Küsschen auf die Wange und lief los zur Bushaltestelle . Ich war etwas Früh dran aber das war mir egal ich setzte mich auf den Boden und lehnte mich mit dem Rücken an die Laterne . Aus dem Haus hinter mir hörte ich 2 Jungs die total lachten . Nun hörte ich nur noch die Tür auf und zu und sie kamen näher . Sie guckten mich erwartungsvoll an als ich mich umdrehte um zu gucken wer es war . Der eine hatte eine total süße Frisur . Sie war sehr strubbelig und ein paar Strähnchen hingen vor dem rechten Auge hinunter . Es war die Haarfarbe Schwarz-Blau . Seine Augenfarbe war Braun . Sein Gesicht war etwas Braun gebrannt sicher noch vom Letzten Sommer denn der Hochsommer hat erst seid ein paar Wochen angefangen und doll die Sonne schien auch nicht . Null Pickel wie macht er das ? Sein Styl war unerkennbar . Er trug eine Schwarze Schlaghose . Goldene Fußballschuhe und eine Blaue Pullover Jacke wo „Bills 12“ drauf stand .Außerdem war er Schwarze Geschminkt an den Augen und hatte Schwarze Fingernägel . Ich nehme an das der dort neben sein Bruder ist . Er trug eine coole weiße Vokal Cap hinten war ein Loch wo seine mega coolen und langen Dreadlooks raus guckten . Er hatte den gleichen Mundwinkel wie der andere Junge . Er hatte ziemlich weite Sachen an im Gegensatz zu seinem Bruder . Auch die Hosen er trug diese Arschhosen wie meine Mum immer zu Sebastians meinte . Aber ich glaub das ja wohl nicht ich sehe gerade das beide ein Piercing haben . Der mit dem Dreadlooks an der rechten Unterlippe und sein Bruder ein an der linken Augenbraue . Ich schaute weg . Ich merkte das mir auf einmal komisch wurde . Mir wurde noch wärmer als es schon ist . Sind das Tom und Bill ? Der Bus kam . Ich sprang so schnell auf wie ich konnte , ging in den Bus und setzte mich ganz hinten in die Ecke . Die beiden setzten sich vor mir . Ich konnte einfach meinen Blick nicht abwenden von dem Schwarz Haarigen . Nach 20 min. Fahrt kamen wir endlich an die Jungs steigen aus also tat ich es auch . Sandra stand überraschender Weise schon an der Busse . „Guten Morgen !“ lächelte sie mir entgegen . Ich verstand sie nicht recht und guckte noch dem Jungen hinter her . „Hey Mars an Jasmin !“ lächelte Sandra mich an . „Sorry ! Guten Morgen !“ flüsterte ich und guckte ihn weiter an . „Ah !!! Das mit den coolen sweeten Dreadlooks ist Tom und der daneben ist sein Zwillingsbruder Bill . „Jaa !“ schwärmte ich . „Oh nein dich hast doch nicht erwischt oder ?!“ fragte sie mich und guckte gespannt . „Ich weiß nicht !“ flüsterte ich . Die Schule fand ich voll okay . Mich hießen alle total nett willkommen . „Nun unser Thema in Biologie : Der Tod !“ erklärte die Lehrerin . Ich dachte sofort an Sebastian und mir gings schlagartig schlecht . „Ist alles okay ?!“ flüsterte Sandra mir besorgt entgegen . Ich guckte sie mit Tränen in den Augen an und nickte . „Durch was man sterben kann ? Na ja nun die häufigste Ursache liegt an einem Verkehrsunfall !“ erklärte er . Es kam mir hoch die vielen Gefühle ich sehe das Bild vor mir wie Sebastian auf dem Boden liegt und mich anlächelt . „Es gibt auch viele Menschen die es spaß macht wenn welche Sterben !“ sagte er . „Tut mir leid Herr Lehrer ! Mir geht’s nicht gut ich muss nach hause !“ rief ich in die Klasse hielt mir die Hand an den Mund , nahm meine Tasche und lief raus . Ich lief den gang entgegen und mir liefen die Tränen . Ich kann nicht mehr . Sebastian . Wieso gerade er wieso musste er sterben und nicht ein anderer . Ich lief zur Bushaltestelle , setzte mich auf die Bank und legte meine Hände ins Gesicht damit mich auch niemand weinen sieht. Zwar sieht man es vll. Nicht aber man hört es ich konnte es nicht zurück halten . „Hey ! Wieso weinst du andauernd ?!“ fragte ein stimme . Eine stimme die für mich sehr schön klang. Ich nahm die Hände aus dem Gesicht . Ich sah ihn ..... Ihn den ich doch noch heute Morgen zu vor angehimmelt habe . Bill setzte sich neben mich . „Schon gestern Abend habe ich dich weinen gesehen wie du Eternal Flame gesungen hast und die Melodie von einem Keyboard gespielt hast . Es hat sich toll angehört !“ lächelte er mich an . Mir wurde warm . Mein Herz klopfte wie wild . Ich verstummte . „Na ja stimmt du musst mir nichts zu erzählen du kennst mich ja gar nicht !“ lächelte er . So süß ... So süß war das lächeln von ihm . „Doch du bist nett ! Und außerdem hast du ein recht mich zufragen wenn du schon die ehre hast mich immer beim Weinen zu erwischen !“ lächelte ich . Ich fing an die Geschichte zu erzählen . Er hörte mir aufmerksam zu . „Ui das ist ja schlimm ! Was hältst du davon wenn was tolles heute Nachmittag machen irgendwie nach Magdeburg oder so shoppen !“ lächelte er . Ich war verwirrt . Noch nie war ich mit einem Jungen in der Stadt . „ähm .. ja gerne !“ lächelte ich . Er wischte meine Träne weg . „na siehst du geht doch ! Mit einem lächeln bist du viel hübscher !“ grinste er . „Wie alt bist du ?!“ fragte ich gespannt . Er sah aus wie ca. 12 13 so in meinem alter . „14 und du 12 ne ? Du gehst nämlich in die 7te unter mir ! » wusste er . „Ja stimmt !“ lächelte ich . „Sag mal hast du ein Gesangslehrer ?!“ fragte Bill mich . „Nein wieso ?!“ wunderte ich mich . „Du haste ein tolle Stimme finde ich !“ grinste er . Ich lächelte ihn an und errötete etwas . Stille . Wir sagten nichts mehr . „Und dann schickt sie mir nen Stern zurück und dann steht da für mich drauf wenn du lust hast komm vorbei !“ sang Bill auf einmal los ich war voll weg . „Wow hast du eine tolle stimme !“ rief ich los . „Danke ! ich bin in einer band ! Die nennt sich Devilish ! Mein Zwillingsbruder Tom ist Gitarrist und 2 Freunde von uns sind an den Drums und am Bass ! Wir treten oft abends in Clubs auf ! Wenn du lust hast kannst du mal mit Sandra und euren Eltern in einem kommen und uns anfeuern !“ erzählte Bill Herlaufbegeistert . „Cool ! ich versuch meine Eltern mal zu überreden ! Na ja mein Bus kommt !“ versuchte ich es nicht enttäuscht rüber zu kommen . Warum musste der Bus ausgerechnet jetzt kommen ? „Na gut wir sehen uns ja !“ rief er und lief wieder Richtung Schuleingang . Er hat gar nichts mehr wegen heute Nachmittag gesagt . War es gar nicht ernst gemeint ? Aber egal ^^ Mein Herz beruhigte sich langsam wieder und mein Gesicht kühlte auch wieder ab . Ist das Liebe ?

Als ich endlich zuhause war wollte ich nur noch eins auf mein Bett . Ich legte meine Tasche neben der Schuhablage . Stille . Wo sind meine Eltern bloß ? Nun ja sie werden sich schon wieder anfinden ich ging in die Küche schlidderte mit meinen Socken zum Kühlschrank und nahm mir eiskalten Tea . Ich wollte nur noch schlafen . Komischerweise vergaß ich alles während ich bei Bill war . Doch war ich wieder hier kam alles hoch . Ich lief die Treppen hoch und schmiss mich aufs Bett . Ich schlief noch nie so schnell ein . „Jasmin ? Jasmin ?!“ hörte ich eine Stimme . Ich öffnete langsam meine Augen wen sah ich . Meine Mutter mit dem Telefon in der Hand . „Sandra ist für dich dran !“ flüsterte sie mir zu . „Ja ?!“ fragte ich verschlafen . „Na du ? Wie geht es dir ?!“ fragte Sandra etwas besorgt . „Nun ja wenn ich an eine Person denke dann geht es mir supii ! Meine Gedanken an Sebastian und die Unfallbilder verschwinden !! Es ist so toll !!“ schwärmte ich total los . Wieder waren die Bilder weg ... verschwunden ich tauchte so langsam wieder in ein normales leben . Doch ich wusste da noch nicht das noch eine sehr schwere Zeit kommen wird . „Oh nein doch nicht etwa Bill ! Erzähl mir alles !“ schoss Sandra begeistert los . „Nun ja als ich an der Bushaltestelle saß kam Bill und hat mich getröstet ! Wir haben gequatscht es war total lustig ! Er hat mir erzählt das er in einer Band ist und das wir mal mit unseren Eltern abends in einen Club zu seinen Auftritten kommen sollen !“ lachte ich überglücklich . „Es ist schön dich wieder so glücklich zuhören !“ flüsterte Sandra leise am Telefon . „Ja mich auch !“ träumte ich vor mir hin . „Aber ich fühl es da ist noch was stimmts ? was ist noch passiert ? Erzähl !“ freute sich Sandra . „Nun ja er hat mich gefragt ob wir heute zusammen in Magdeburg Shoppen gehen ! Ich habe ja gesagt aber ich weiß nicht ob er es ernst meint !“ fragte ich mich total nervös . „Mh ... Wenn Bill das sagt dann hält er das auch ein !“ meinte Sandra . „Was machst du heute ?!“ wollte ich wissen da ich angst hatte das sie sich langweilen muss . „Na ja in der Schule wurden heute Blättchen ausgeteilt für Gitarren Unterricht ! Und da ich noch eine Gitarre habe und schon einmal Unterricht hatte will ich mal gucken wie das dort ist !“ erzählte Sandra locker . Ich kann es mir schon denken wieso sie mal wieder dahin gehen will , wegen Tom , der Zwillingsbruder von Bill . Ich hörte ein Knautschen vor meiner Tür . Es war Mum die mich mal wieder belauschte . Das tat sie seid Sebastians Tod . Wahrscheinlich hat sie angst das ich ein Kaff abstürze . Ich telefonierte noch ca. 1 Stunde mit Sandra . Auch Sandra tut mir voll gut wegen ihr schon mal alleine habe ich Bill kennen gelernt . Sie bringt mich auf andere Gedanken . Während dessen kam schon mal mein Vater nachhause . Ich hörte sie etwas Diskutieren aber das war mir egal . Denn ich hatte anderes im Kopf . Kommt Bill nun heute oder nicht ? Es wurde 14.30 Uhr und 15.00 Uhr doch dann 15 min. klingelte es . Ich hörte nur meine Mum laut lachen und mit jemanden reden aber ob es Bill war konnte ich nicht heraus hören . Egal ich blieb auf meinem Bett liegen auf einmal höre ich nur noch meine Mum meinen Namen rufen . Verdammt ich habe doch nur noch eine Jogging Hose an ach egal . Ich ging langsam die Treppen runter und sah schon ein smile von unten . Das war tatsächlich Bill . „Bill du bist ja doch gekommen !“ freute ich mich riesig . „Na klaro was ich verspreche halte ich auch ne !“ lächelte er mir zu . „Okay ähm ! Warte kurz ich mach mich schnell fertig !“ stotterte ich und lief wieder hoch . Oh nein mein herz es klopft wieder total wild und warm wird mir auch wieder . ich höre wie meine Mum ein Gespräch mit ihm anfängt . Ich mache meine Tür zu und lehne mich lachend dagegen . Er ist da ! er ist wirklich da !! Schnell schnappte ich mir meine Jeans die an den Knien Löcher hatte und einmal unterm Arsch . Dazu trug ich ein Schwarzes Top das gerade noch so über den Bauch ging . Ich mag es nicht so frei rum zu laufen . Ich nahm meine coolen dicken Labber Schuhe die so eine Breite schnalle haben . Ich lief runter . Er stand nicht mehr im Flur . ich ging in die Küche . Da saß er doch mit ein Glas Cola . Süß sah er aus . „Nun ja wenn sie lust haben können sie gerne mit ihrer Tochter nächstes Woche in den Club in Magdeburg kommen dort treten wir auf !“ machte Bill Werbung . „Oh ja Mum lass uns dahin gehen !“ rief ich in den Raum hinein . Bill guckte mich begeistert an . „Mh ich weiß nicht !“ meinte sie und guckte meinen Dad an . „Sandra und ihre Eltern kommen sicher auch !“ versuchte ich sie überzeugen . „Na ja .... !“ meinte Dad und sah mir an wie sehr ich dort hin möchte . „Schlecht währe es ja nicht ! Wir bräuchten mal etwas Abwechslung !“ lächelte er . „Heißt das ja ?!“ fragte ich . Meine Mutter lächelte mich an und nickte . „Oh ja ihr seid die besten !“ rief ich , nahm auf Reflex Bills Hand und lief mit ihm raus . „Sie mag ihn sehr“ lächelte die Mutter „Er tut ihr gut das merkt man wirklich“ meinte mein Vater .

Draußen wurde ich wach ich ließ ihn los . „Was ist los ?!“ fragte Bill verwundert und blieb hinter mir stehen . „Sorry !“ flüsterte ich . „Wieso nur weil du mich an die Hand genommen hast ?!“ fragte er lächelnd . Ich nickte etwas schüchtern . „Ist doch okay ! Wir sind doch Freunde !“ lächelte er mich an . Ich guckte ihn überraschend an . Ich lächelte . Es war tatsächlich so als wenn wir uns schon seid Jahren kannten im Bus lachten wir total dolle das uns schon andauernd die alten Leute anguckten . Bei Sandra :

Sandra umklammerte ängstlich ihren Gitarren Koffer und las das Schild „Gitarren Unterricht!“ . „Hey !! Du bist ja auch hier ?!“ lächelte ihr eine Stimme zu , Sandra zuckte zusammen . Da sie so in Gedanken war . Sie drehte sich um . „Tom !“ lächelte Sandra . Sie errötete etwas . „Ähm ... ja ... na ja also ..... !“ stotterte Sandra . „Verstehe schon du bist etwas nervös !“ lächelte Tom . „Ähm ... ja .. also eigentlich schon .... aba ich kenn das ja auch schon denn also ..... ich hatte schon einmal Unterricht !“ erklärte Sandra im Stottern . „Echt ? Das ist ja toll !!! Wenn du lust hast zeig ich dir mal gleich meine Noten und wir spielen im Duett ! John mein Lehrer erlaubt es sicher !“ schlug Tom vor . „Oh ja gerne !“ rief Sandra total begeistert . Tom smile sie an und Sandra guckte etwas verunsichert .

Bei mir :

Ich nahm mir ein paar Kleidungsstücke und ging in die Kabine Bill saß gespannt daneben . Ich kam mit einem knall Roten Rock raus . Bill lachte sich total schrott . „Na supii !“ seufzte ich . Dann kam ich in einer Schwarzen Schlaghose heraus . „Hey die is gut die steht dir !“ rief Bill . „Na supii ich bekomme sie aber nicht zu !“ jammerte ich . Bill guckte mich erschrocken an und fing an zu lachen . Es störte ihn wohl gar nicht das ich nicht die dünnste war . Dann kam ich mit einer fast normalen Jeans Hose heraus , sie war dunkel und an den Knien extra kleine Löcher rein geschnitten . Und an den Hosentaschen waren kleine Schwarze Steinchen. „Die gefällt mir !“ lächelte er . „Mh na ja .... meinst du ?!“ fragte ich . Bill stand auf und guckte sie sich aus der nähe an . In mir hob sich ein Glücksgefühl . „Nimm sie !“ lächelte Bill und lief einmal um mich herum . „Wirklich ?!“ fragte ich etwas unsicher . „Ja sie sitzt supii am arsch überall !“ lachte er . Ich guckte ihn an und haute ihn mit meiner Pullover Jacke . „Wo guckst du hin ?!“ lachte ich . „Hey lass das ich bin doch ein 14 Jähriger in der Pubertät auf so was achtet man da !“ lachte Bill . Ich schüttelte den Kopf und ging wieder in die Kabine . Ich nahm die Hose mit . Sie gefiel mir nicht besonders aber Bill , das machte mich unglaublich glücklich . „Wollen wir was Essen ?!“ fragte Bill mich als wir durch das große Shopping Centre gingen . „Ich bitte dich !! Ich passte Ebend nicht einmal in eine Hose rein und dann was Essen !!“ lachte ich . „Na okay !! Dann zeige ich dir jetzt noch etwas von Magdeburg !“ lächelte Bill und nahm mir neben bei die Tüte ab . „Bill die kann ich auch alleine Tragen !“ meinte ich . „Och das sieht doof aus wenn neben mir ein 2 Jahre Jüngeres Girli geht und eine Tüte trägt !“ lächelte er . Och Gott wie süüüüß .... Er führte mich zum DOM es war wunderschön ein kleiner Brunnen stand dort wo wir uns hinsetzten und er mich mit Wasser bespritzte . Bein Sandra und Tom ging es total gelassen zu . Sie spielten gemeinsam Songs und lachten sehr viel . „Du lernst sehr schnell das ist echt toll !“ lachte Tom. „Danke ! Nur meine Seiten lassen langsam nach!“ lächelte Sandra . „ja das stimmt leider habe ich im Moment keine anderen hier !“ überlegte John . „Ist schon okay !“ lächelte Sandra . „Sonst komm doch kurz nach der Stunde mit zu mir dort kann ich dir neue machen !“ lächelte Tom . Sandra fing an zu stottern : „Ja also ähm ... ja ... ähm .... !“ . John lachte und ging weg . „Was denn ?!“ fragte Tom und guckte John böse an . „Och nichts Tom schon gut !“ winkte John ab . „Ja okay ich komme mit !“ grinste Sandra und wurde Rot .

Nun endlich hatte Bill sein Willen und wir saßen bei McDonald . Bill hat sich doch tatsächlich ein Spar Menü und ein 10er Nuggets geholt . Ich war aber bescheiden weil ich kein schlechten Eindurck hinterlassen wollte deswegen wurde es nur was mit einem 5er Nuggets und einer Cola . „Oh man gleich geht unser Bus !“ jammerte ich . „Schade mir hats sehr viel Spaß gemacht !“ lächelte Bill und aß wie sonst was . „Ja mir auch ! Lass uns das mal wiederholen !“ rutschte es mir heraus . Mir war es peinlich ich guckte weg da ich ja nicht wusste ob es ihm wirklich gefallen hatte doch er antwortete mir als wenn es das normalste der Welt währe : „Klar gerne !“ . „Echt jetzt ?!“ fragte ich überglücklich . Er freute sich total und lächelte . Ich hätte vor Freude aufspringen können . „Man ich hab jetzt voll kein bock auf Bus fahren du ?!“ fragte er . „Nee ich auch nicht ! In meiner alten Heimastadt war es anders ich bin überall Zufuss gegangen !“ erzählte ich . „Ist ja cool ! Irgendwann werde ich auch in die Innenstadt ziehen ! Loitsche ist total langweilig ! Deswegen baue ich auch öfters scheiße um was zu erleben !“ lachte Bill ich guckte ihn fragend an . Er bewarf mich mit Pommes . „Hey was soll das !“ kreischte ich los . „Mach einfach mit !“ lachte er . Ich stand auf und nahm die Nuggets . Alle guckten entsetzt uns an aber das war mir egal . Es hat totalen Spaß gemacht . Auf einmal sah die Polizei es durch die Fensterscheibe und kam hinein . „Oh verdammt !“ lachte Bill nahm meine Tasche und meine Hand und lief einfach aus dem Hinterausgang . „Was ist denn los ?!“ fragte ich . „Die Polizei !“ rief er . Wir liefen fast gegen die Menschen . Bill lief so schnell da kam man gar nicht mehr mit hinter her . „Bill ich kann nicht mehr !“ rief ich . Bill hielt an ich lief gegen ihn . „Los auf meinen Rücken !“ schrie er . Ich sprang hoch . Bill klaute ein Skateboard aus dem Sportwagen und fuhr mit mir durch die Straßen . „Sag mal kennst du das Lied von Avril Lavine ? Skaterboy ?!“ lachte ich . „Ja und wir machen gerade dazu ein Video Clip !“ lächelte Bill . „BILL verdammt pass auf da !“ schrie ich und sah vor mir ein Markt wo ein Orangenstand aufgebaut war . Bill konnte nicht mehr ausweichen und fuhr voll dagegen . Wir lachten und Schrott . Auf einmal stand die Polizei neben uns . „Jetzt hat es sich aus gefahren !“ meinte die Polizei verärgert . Und tatsächlich wir mussten den Orangen stand wieder aufbauen . Wir guckten uns an und mussten uns das Lachen verkneifen. Es war zu amüsant . Anschließend wurden wir von der Polizei nach Hause gefahren auf dem weg dahin überholten sie einen Bus und das Pech verfolgte uns in dem Bus saßen Sandra und Tom . Die guckten uns nur doof an und wir lachten uns Schrott und winkten . „Das gibt’s ja nicht !“ stotterte Sandra . Nun ja aber dieses mal stand das Glück auch einmal auf meiner Seite denn meine Eltern nicht da sie haben mir einen Brief hinterlassen wo drin stand das sie am nächsten Abend erst wieder kommen würden da sie raus mussten . Die Polizei steckte noch einen Brief in den Briefkasten . ich lief hoch in mein Zimmer . „Oh man wie geil !“ kreischte ich los . Bei Bill :

„Was hast du dir nur dabei gedacht !“ schrie Simone die Mutter . Tom und Sandra kamen gerade in die Tür hinein . „Das Mädchen hätte etwas passieren können !“ schrie die Mutter . „Mama !!! Vor kurzem ist ihr Bruder gestorben sie musste mal was erleben ! Und es hat uns Spaß gemacht !“ schrie Bill . Tom und Sandra guckten sich an und kamen in die Küche . „Guten Abend Frau Kaulitz !“ lächelte Sandra . „Hallo ähm wie ist dein Name ?!“ fragte die Mutter lieb . „Ich heiße Sandra !“ grinste sie . „Warte kurz hier ich hole das zeug zum Nachziehen !“ lächelte Tom und schlidderte mit seinen Socken zur Treppe . „Noch einmal kommst du davon !“ sagte die Mutter ärgerlich . Bill verdrehte die Augen und ging zu Sandra Sie gaben sich eine 5 . „Wie wars ?!“ wollte Sandra wissen . Bill lachte und hob seinen Daumen . Sandra freute sich und sprang Hoch . Die Mutter guckte Sandra und Bill verwundert an . Dann an der Tür :

„Ähm okay dann sehen wir uns wohl Monatg wieder in der Schule !“ lächelte Sandra und guckte verlegen nach unten auf dem Boden . „Kommst du nächsten Freitag auch wieder ?!“ fragte Tom . „Öhm ich weiß noch nicht meine Eltern würde es gefallen wenn ich wieder anfange zu Spielen ich denke schon !“ grinste Sandra . Beide guckten sich tief in die Augen . Simone die Mutter lehnte sich gelassen am Türrahmen . „Mama !“ rief Tom . “Is ja schon gut !” lachte sie . „Na ja ich muss nun auch los !“ grinste Sandra , winkte und lief los . Tom knallte die Tür . „Du hast es vermasselt !“ rief Tom und ging beleidigt in sein Zimmer . Die Mutter rührte im Topf etwas um und lächelte total glücklich . Dann am nächsten Morgen .

Überglücklich ging ich zur Bushaltestelle . „Guten Morgen !“ hörte ich eine stimme . Ich nahm die Kopfhörer meines Diskmanns aus den Ohren und guckte nach hinten . „Hey ihr beiden !“ lächelte ich . Tom winkte . „Ach und mit ihr bist du in den Orangenstand gefahren ?!“ lachte Tom . Bill schubste ihn weg . „Ja aber es hat Spaß gemacht !“ lächelte Bill . „Von wegen was hast du mir noch gestern Abend erzählt ?!“ lachte Tom . Ich guckte erwartungsvoll Bill an . Hat er etwa über mich abgelästert ? Es schmerzte in meinem Herzen . „Hör auf Tom lüg nicht !“ schrie Bill . Tom lachte . „Glaub ihn das nicht ! Ich schwörs dir das ich es nicht scheiße fand !“ rief Bill . „Schon okay !“ sagte ich etwas geknickt . Tom kam zu mir und nahm mich von der Seite in den Arm . „Sorry das stimmt nicht hab gelogen !“ lächelte Tom . „Wirklich ?!“ fragte ich . Tom flüsterte mir zu : „Er hat den ganzen Abend nur von dir geschwärmt !“ . Bill guckte Eifersüchtig Tom an . Ich lächelte . Es war einfach zu lustig mit ihnen , einfach toll . Wir setzten uns in den Bus ganz nach hinten . Ich fands toll ich durfte neben ihnen sitzen einfach Klasse . An der Bushaltestelle an der Schule wartetet schon Sandra , mit ihr hatte ich schon am Vorabend des coolen Tages Telefoniert und wir haben uns eingestanden das wir sie Lieben . ICH LIEBE BILL !!! SANDRA LIEBT TOM !!! « Guten Morgen Leutz !“ rief Sandra . Wir 4 waren den ganzen tag zusammen und es hat uns wenig gestört was die anderen von uns dachten . Mein Glück war Perfekt .... bis zum Abend .... .

„Du wirst dich von diesem Jungen fern halten hast du es verstanden !“ schrie meine Mutter . „Wieso ? Nur weil wir Spaß hatten ?!“ schrie ich . „Schrei bitte nicht so !“ befahl mein Vater mir doch darauf hörte ich nicht . „Spaß ? Es steht in der Zeitung ! Wir haben alles nach gelesen !! Er hat dich getragen und ist Skateboard gefahren auf einer Straße !“ schrie die Mutter . „Er hat das schon mal öfter gemach !“ schrie ich und knallte das Milch Glas auf die Theke der Küche so das die Milch überschwabte . Ich ging ins Wohnzimmer wo mein Vater aufn Sofa lag . „Bleibst du wohl hier ?!“ schrei sie und ging mir hinter her . „Es kommt doch gar nicht darauf an das er es schon Öfters gemacht hat ! Er gefährdet deine Gesundheit !“ schrie meine Mutter . „Man nur weil ihr jetzt Sebastian verloren habt müsst ihr euch doch keine Sorgen machen ich passe schon auf !“ rief ich und setzte mich beleidigt aufs Sofa . „Darum geht es doch gar nicht !“ meinte der Vater . „Ach nein ? dann geht es euch wohl darum das ich mich in ein Ghetto Kind verwandle oder ? Oder ?!“ schrie ich . „Nein !“ sagte mein Mutter mit tränen in den Augen . „Natürlich ist es so !“ meinte ich . „Hör endlich auf dir was ein zu reden ! Du wirst eine Woche Stubenerst haben , nie wieder zu diesem Jungen gehen oder irgendwas mit ihn zu unternehmen ! Und wir gehen nicht zu seinem Club auftritt!“ griff meine Mum Hard durch . Ein Blitz traf mich . Mir wurde Kalt und die Wut auf meine Eltern wuchs . Mir standen die Tränen in den Augen . Ich drehte durch :

„Ihr nehmt mir gerade das Wichtigste was ich je hatte !!!!!!“ .

„Wieso das wichtigste ?!“ fragte mein Vater . „Es gibt auch noch andere Sachen !“ meinte meine Mutter . „Ach ja ihr versteht mal wieder gar nichts !!!!“ schrei ich und mir liefen die Tränen die Wange hinunter . ich glaube ich habe noch nie so viel auf einmal geweint . „Natürlich tun wir das !“ meinte meine Vater . „NEIN !!!!! Tut nicht immer so als könntet ihr mich versteh und wüsstet alles !!! Als ich das erste mal bei Bill war habe ich zum ersten mal Sebastian vergessen ! Die Bilder von ihm wie er dort auf der Straße liegt !! ich war zum ersten mal wieder Glücklich ! Und jetzt nehmt ihr mir dieses Glücksgefühl !“ weinte ich laut hals . Es herrschte Stille . Meine Mutter wurde blass . Ich sah die Blumenvase , ging hin und nahm sie in die Hand . „Wisst ihr wie scheiße das ist ? Bis jetzt habt ihr mir alles genommen! Meine Alten Freunde und das coolste Haus !! Wie scheiße seid ihr ? Wisst ihr was ihr mir wert seid ? Das seid ihr mir Wert !“ schrie ich und schmiss die Blumenvase auf den Boden . Weinend lief ich raus . Es begann an zu Regnen . Ich stellte mich an die Busse . Was nun ? Wohin ? Zu Bill kann ich so nicht . Ich muss zu Sandra nach Magdeburg . Ich hoffe sie kommen jetzt nicht aus der Tür und sehen mich hier an der Busse . Meine Eltern sind Bescheuert . Am liebsten würde ich in ein Heim . Dann 25 min. später stand ich klitsch Nass und Heulend an der Haustür von Sandra . Ich will nicht klingeln . Ich will nicht das sie mich so sieht . Ich musste daran wieder denken wie ich meinen Eltern die Meinung sagte . Ich fing an zu Weinen . Ich konnte es nicht zurück halten . Es öffnete sich die Tür . Sandra stand vor mir . „Jasmin !“ erschrak sie . „Ach Sandra !“ weinte ich und viel ihr in die Arme . „maus was ist los ?!“ wollte sie wissen . Wir gingen hinein . Noch einmal hatte ich Glück ihre Eltern waren nicht da . Sie waren auf eine Geschäftsreise . Ich ging ins Wohnzimmer setzte mich . Hier fühle ich mich wohl , doch trotzdem kann ich meine Tränen nicht stoppen . Sandra machte mir einen Tee und gab mir eine Decke . Ich erzählte ihr alles . Bei Sandra fühlte ich mich wohl . Sie hörte mir aufmerksam zu . Ich sah wie sie ihre Faust ballte . „Komm trink aus!“ rief Sandra und lief in den Flur . Ich hörte wie sie ihre Schuhe anzog . „Was hast du vor ? !“ fragte ich niedergeschlagen . „Wir klären das jetzt !“ rief Sandra . Wir fuhren zu mir . „Jasmin da bist du ja !“ weinte meine Mutter und wollte mich umarmen doch Sandra zog mich weg . „Was soll das ?!“ fragte der Vater . „Wir werden das erst klären !“ rief Sandra . Sie flüsterte mir zu das ich hoch in mein Zimmer gehen sollte . Das tat ich nun auch . „Wissen sie eigentlich das sich ihre Tochter in Bill verliebt hat ? Sie liebt ihn so sehr und sie nehmen ihr das ? Sie haben ihr schon so viel genommen ihre alten Freunde zum Beispiel !“ sagte Sandra ruhig . Von meinen Eltern hörte ich oben im Zimmer nichts ich kniete nur auf dem Boden und weinte . „Verstehen sie ihre Tochter ! Sie braucht Bill um über Sebastian hin weg zu kommen !“ meinte Sandra . Jetzt hörte ich meine Mutter wie sie anfing zu Weinen . „Hörn sie machen sie nicht noch mehr kaputt wie sie es schon getan haben !“ meinte Sandra nahm ihre Jacke und ging . Ich ging langsam runter . „Es tut uns so leid !“ sagte der Vater und guckte mich an . Noch nie habe ich meinen Vater so verzweifelt gesehen ! Wir nahmen uns in den Arm . Die Woche lief eigentlich soll gelassen . Wir 4 hingen wieder ab . Ich durfte es . Und dann am Samstag Abend gingen Sandra ich und unsere Eltern in den Club von Magdeburg . Wir saßen ganz weit Vorne . Sandra und ich waren mega aufgeregt . Unsere Eltern verstanden sich wie immer total gut . Auch die Mutter von Bill und Tom setzte sich zu uns . Und das erste mal sahen wir auch Gustav und Georg . Kurz vorm Auftritt kamen sie noch zu uns . Die 4 gingen auf die Bühne . Sandra und ich jubelten total und noch ein paar andere Mädchen . Die wohl auch Fans waren . Dan während des Auftritts lächelten meine Eltern mich an . „Was ist ?!“ fragte ich glücklich . „Mein Schatz ! Du hattest recht wir haben dir alles genommen damals !“ sprach die Mutter . Alle guckten gespannt was nun kam . „Wir wollen das wieder gut machen indem wir Morgen wieder weg ziehen nach Lüneburg Sandra und ihre Eltern kommen auch mit !“ lächelte die Mutter . Wieder durchschoss mich ein Pfeil . Es tat weh . So sehr . Auf einmal hatte ich wieder die Bilder im Kopf . Bill und ich . Wir ich mit Tom und Sandra abhing in der pause und lachten . Mir kam alles hoch . Alles was ich gegessen hatte . Ich fing an zu weinen . Und lief raus . Bill hörte auf zu Singen und guckte zu Sandra . Er und Sandra liefen mir hinter her . Ich stand auf dem Parkplatz und schrie total laut rum . „Hey ! was ist los ?!“ fragte Bill . „Ihre Eltern wollen wieder nach Lüneburg ziehen !“ rief Sandra . Bill guckte geschockt . „Nein noch nicht !“ dachte er . Bill kniete zu mir legte seine Pullover Jacke um mich und nahm mich in den Arm . „Pssssst ... ich bin ja da !“ flüsterte er mir zu . „Die sind doch nicht mehr ganz dicht !“ schrie Sandra und tritt die Mülltonne um . Tom , Gustav und Georg kamen hinter her .

„Was ? Ihr zieht beide weg ?!“ fragte Tom . „Jaa ! Sandra auch nur weil meine Eltern eine Psychotische Behandlung brauchen und Sandras Eltern das als Beruf machen !“ weinte ich . Ich guckte Sandra an . Sandra kniete sich zu mir und gab mir einen Kuss auf die Stirn . Sie stand auf und schrie auf einmal so laut sie konnte los . Bill hielt mich immer noch im Arm . „Verdammt !“ schrie Sandra und ihr kullerten auch die Tränen . „Es ist meine Schuld ! Nur wegen mir zieht ihr auch mit !“ weinte ich . Sandra schüttelte den Kopf . „Sei Froh wir beide bleiben noch zusammen !“ lächelte Sandra und guckte Tom an . Noch am selben Abend verabschiedeten wir uns von Bill und Tom . Es tat weh so weh . Er ist meine erste große Liebe .

Nun sitze ich hier im Umzugs LKW und schreibe diese Geschichte auf . Dies ist sie Jasmin K. Geschichte ! Sie hat kein Happy End . Leider . ich Liebe Bill immer noch .... so sehr ! Aus dieser Geschichte ist auch der Song „Rette Mich“ von Bill entstanden . Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen . Sandra ist nun 15 und ich 14 . Devilish sind nun Tokio Hotel und die erfolgreichste Teenie Band sied 30 Jahren in Deutschland . Es schmerzt sehr doll . Hätte ich mehr Zeit gehabt hätte ich Bill noch meine Liebe gestehen können ... aber na ja .. Kontakt haben wir auch nicht mehr da seine Karriere halt wichtiger ist . Trotzdem , Sandra und ich lieben diese Jungs und wir werden es schaffen irgendwann sie noch einmal treffen zu können das weiß ich !!!

---------------------
wenn ihr jasmin sagen wollt,wie geil ihre story ist,dann schaut doch mal auf ihrer hp vorbei und schreibt was ins gb!!

http://thissogeil.oyla13.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi?skip=87544434|||thissogeil

.Main.

Startseite Kontakt Begrüßung +Regeln Gästebuch Abonnieren

.Konzerte.


8.3.06 Hamburg 23.7.06 Soltau 21.10.06 50 Jahre BRAVO 1.5.07 Hamburg

.Aktionen +Votings.


Votings für TH Fanaktion TH im RADIO

.Berichte.


Aktuelles BILDER 3 Englische Songtexte Tom und groupie Sex STERN artikel Bill synchronisiert Bushido und Bill? tv total stock car crash challenge Bill modelt ONE Auf diese Musik stehen TH th oder us5? TH arrogant? Alte Berichte

.Über uns.


Steckbriefe My TH FriendZ

.Tokio Hotel Style.


Bill Style Tazuma Volcom Carhartt Karl Kani Vans + Fallen

.Von Fan zu Fan.


Meine Awards Collagen Zeichnungen TH Fans Umfragen Videos Termine (TV,Tour..) autogramm Links

.Meine Fanfics.


Holiday Trip Warum ?? Schweigen ist der größte Hilfeschrei Träumen Ich hasse dich Stich ins Glück? Ich gehe kaputt Mein Engel

.Other Fanfics.


~Am Abgrund entlang~ ~and the reason is you~ Schmerzende Trennung Wenn nichts mehr geht Aus dem Schatten ins Licht